Schließen

Bitte wählen Sie das von Ihnen gewünschte Land oder die Region aus,
um auf die entsprechende Website von Lesker weitergeleitet zu werden.

Archiv


Branchenführende Wasserkühlung

15. Mai 2017 | Verfasser: KJLC Blog

Mit dem dramatischen Wachstum, das in vielen Industriezweigen erwartet wird, welche Hochtemperatur-Vakuumsysteme benötigen, wie beispielsweise Weltraumsimulationssysteme, 3D-Druck von Metallkomponenten, die Herstellung von Einkristallen für die LED- und Halbleiterindustrie uvm. , können Alternativen zu traditionellen Wasserkühlungsansätzen Leistungssteigerungen bei reduzierten Kosten bieten. Die Temperaturkontrolle für diese Anwendungen kann verschiedene Formen annehmen. Im Fall der Weltraumsimulation ist das Vakuumsystem so ausgelegt, dass es die Extreme von Temperatur (und Druck) verdoppelt, die Satelliten in der Erdumlaufbahn oder darüber hinaus erleben, was einen schnellen Durchlauf von -130 °C bis +130 °C erfordern kann. Für das Kristallzüchtungsverfahren kann mit Hilfe von Verfahren wie dem Kyropoulos-Verfahren, bei dem ein Kristall aus einer Materialschmelze wie Silizium „herausgezogen“ wird, eine Innentemperatur im Vakuumsystem von +1.450 °C erreicht werden. In einem Fall ist das Temperatursteuersystem für die Vakuumkammer so ausgelegt, dass es ein benutzerspezifisches Profil von kalt bis warm bereitstellt, und in einem anderen muss das System nach außen hin hohe Temperatur abschwächen können und die Vakuumkammer vor der extremen Temperatur schützen, die zur Verflüssigung von Silizium erforderlich ist.

Mehr lesen

Schlagwörter:
Vakuumwissenschaft



     
Contact Us - Archives
Powered by Translations.com GlobalLink OneLink SoftwarePowered By OneLink